Pretty Mike und seine Real Doll

Der amerikanische Influencer und Clubinhaber Pretty Mike wusste schon immer, wie man Schlagzeilen schreibt. Seine verrückte Art hat in den Medien nie aufgehört Aufsehen zu erregen. Seine Behauptung:  Er ziehe Real Dolls realen Frauen vor. Natürlich ist dieses Statement auch nicht unbemerkt geblieben, als er sich in einem Chat mit ein paar Medienvertretern unterhielt. 

 

In dem besagten Chat erklärte Pretty Mike, dass er seine Real Doll realen Frauen vorziehen würde und dass es für niemanden eine Überraschung sein sollte, wenn er beschließt, sie zu heiraten. Na ja, nachdem wir von dem Bodybuilder und seiner Hochzeit gelesen haben, überrascht uns nur noch wenig. 

"Ja, ich ziehe meine Real Doll einer Frau vor. Wir haben gehört, dass Leute viel über Frauen gesagt haben, aber ich möchte nicht zu viel Stress. Einige unserer Damen sind einfach zu kompliziert", sagte er mit Stolz. 

Im Laufe der Zeit werden Real Dolls in der Gesellschaft immer mehr etabliert. Trotzdem gibt es immer noch viele unsichere Menschen hinsichtlich dieser Thematik. Aber Mike ist das egal. Er denkt sogar an eine öffentliche Hochzeit: 

"Wir könnten nächstes Jahr eine aufwändige Hochzeit haben. Warum nicht? Wir befinden uns in einer Ära der Technologie, in der alles möglich ist. (…) meine Freunde Kanye West und Kim haben Kinder, aber die Frau hat nur einmal ein Kind in sich getragen. Jemand anderes hat die Schwangerschaft für sie getragen “, sagte er und fügt hinzu: "Wir können uns außerhalb der gesellschaftlichen Normalität bewegen ohne uns andauernd beobachtet zu fühlen. Wenn ich mich damit wohl fühle, dann ist es so."

Ob dies eine weitere Spielerei von Mike ist, um mehr Schlagzeilen zu machen oder nicht, steht außer Frage. Er scheint auf jeden Fall durch keine Fragen der Journalisten unsicher zu werden. 

Eins steht fest: Im letzten Jahr veröffentlichte Pretty Mike ein Bild mit seiner Real Doll, die er auf seiner Instagram-Seite beworben hatte, sehr zur Verwirrung vieler Menschen. Sie ist nun ein Teil seines Lebens und er lässt sich diesen nicht wegnehmen. Wir finden seine Entscheidung gut und fragen an dieser Stelle mit Mikes Worten: “Wieso nicht?”. 

 

← Älterer Post



Hinterlassen Sie einen Kommentar