Sexpuppen im öffentlichen Fernsehen

Der Privatsender „Kabel Eins“ veröffentlichte mit der Sendung „Ich liebe eine Puppe“ keinen Hilferuf eines verzweifelten Mannes, sondern ein Statement der modernen Welt. Im September 2008 kam die Dokumentation mit einer Länge von einer Stunde in das deutsche Fernsehen. Sie denken an eine Mitternachtssendung? Wohl kaum. Am helllichten Tag, in der Mittagszeit, wurde sie ausgestrahlt. Das ist ein tatkräftiges Argument, dass die Thematik der Real Doll bereits in der Gesellschaft starken Einzug gefunden hat.  

Denn ein paar Wochen zuvor hatte auch der öffentlich-rechtliche Sender ARD eine 6-minütige Doku mit dem Titel „Real Dolls - wenn Männer Puppen lieben“ veröffentlicht. Doch auch die ARD war nicht der Vorreiter, der die Real Dolls an unser Tageslicht brachte. 

Die Engländer bekommen diesen Pokal, da sie die Ersten waren, die 1989 den Film „Puppenmord“ in die Kinos brachte. Mit britischem Humor wird die Geschichte des Schriftstellers Thom Ridley Sharpe erzählt.  

2017 kam in einer Ausgabe der „Emma“ die Frage auf, ob die lebensechten Liebespuppen viel praktischer als lebendige Frauen seien. Um hier eine kurze Antwort zu formulieren: So pauschal ist es schwierig eine Antwort zu finden. Frauen sind echte Menschen und nichts wird einen Menschen ersetzen können in Bezug auf Sensibilität, Emotionen und Reaktionen. Aber Real Dolls sind gute Alternativen, um Gesellschaft zu bekommen, das Sexualleben zu genießen oder einfach nur Erfahrungen zu sammeln. 

Abschließend berichten wir noch über eine amerikanische Fotografin namens Stacey Leigh. Sie schuf ein Fotoband mit dem Namen: average americans (that happen to be sex dolls) (z. Dt.: „Durchschnittliche Amerikaner (das sind zufällig Sexdolls)).  Darin werden beeindruckend kreative und interessante Bilder von modernen Real Dolls in Aktion gezeigt. Nicht weit hergeholt kam die These auf, dass Leigh sich seit etlichen Jahren auch privat oft mit einer männlichen Sexpuppe vergnügt hätte. Also nicht nur Männer sind potentielle Kunden. Aber wir gönnen es jedem. Lassen Sie sich das Abenteuer auch nicht entgehen! 

← Älterer Post Neuerer Post →



Hinterlasse einen Kommentar

Altersüberprüfung

Für intime Einblicke auf www.housedoll.de bestätige bitte deine Volljährigkeit. Unsere Website enthält explizites Bildmaterial. Deshalb fragen wir nach deinem Alter, denn wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und nehmen Jugendschutz sehr ernst!

Seite verlassen
Ich bin 18+ Jahre alt.